Kelsterbach feierte 2012 „60 Jahre Stadtrechte“ und war „KulTour-Stadt des Kreises Groß-Gerau“

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage,
das Jahr 2012 stand für die Stadt Kelsterbach ganz im Zeichen der Feierlichkeiten „60 Jahre Stadtrechte“. Der Kreisausschuss verlieh uns aus diesem Grund auch den Titel „KulTour-Stadt des Kreises Groß-Gerau“, was für uns Ansporn und auch Verpflichtung war, nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern unserer Heimatstadt, sondern auch auswärtigen Gästen die Vielfalt der „Perle am Untermain“ mit all ihren Facetten aufzuzeigen.
An den Straßenlaternen angebrachte Banner, ein eigens von der Firma remmertext kreiertes Logo, einheitliche Plakate und nicht zuletzt auch eine eigene Homepage (www.60jahre-kelsterbach.de) diente unter anderem als permanent sichtbarer Beweis für ein aus Kelsterbacher Sicht sicherlich ganz besonderes Jahr.
Zwischen Januar und Dezember ist es uns gemeinsam mit den örtlichen Vereinen, Organisationen und Verbänden sowie dem Kreis Groß-Gerau gelungen, mit insgesamt 129 Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Kultur und Sport weit mehr als 25.000 BesucherInnen anzusprechen. wobei unser ursprüngliches Ziel, 60 Veranstaltungen anzubieten, weit übertroffen wurde. Hauptverantwortlich dafür waren neben der Stadt- und Schulbibliothek (62) auch die Kelsterbacher Vereine, Organisationen und Kirchengemeinden, die insgesamt 39 Beiträge zu den Feierlichkeiten beisteuern. Diese reichen von neu konzipierten Veranstaltungen, bis hin zu etablierten Festen, die unter das Motto „60 Jahre“ gestellt worden sind. Die 130. Veranstaltung wird im Frühjahr 2013 die am 14.12. witterungsbedingt ausgefallene „Denkmal-Meile“ sein, wo u. a. eine Übersicht zu 60 Jahren Stadtrechte Kelsterbach 2012 zu sehen sein wird.
Es gab viele kulturelle Höhepunkte, angefangen vom „hr4 Tanztreff“ mit Moderator Dieter Voss, über die Auftritte des Comedy Duos „Mundstuhl“ bzw. der „Truden“, das Konzert des „Glenn-Miller-Orchestrasdirectedby Wil Salden“, der Autorenlesung mit Peter Härtling bis hin zur „Oldie-Night“ mit Hot Chocolate. Kelsterbach wurde zudem mit der „Italienischen Nacht“ als Ausrichter der Auftaktveranstaltung zum Kultursommer Südhessen ausgewählt und war Austragungsort des Eröffnungskonzertes im Rahmen des Musikfestivals „Kirchenklänge“. Nicht fehlen durfte natürlich auch unser kulturelles Aushängeschild Dagmar Lay D., die es sich nicht nehmen ließ, ihre Fans im ausverkauften Fritz-Treutel-Haus auf Weihnachten einzustimmen.
Die Kinder- und Jugendkultur in Kelsterbach nahm unter anderem mit der Einrichtung einer Kunstwerkstatt oder auch der Austragung eines Rockkonzerts für Kinder ab 6 Jahren einen breiten Raum ein. Zudem wurde noch ein Adventskalender für die Fenster des Kelsterbacher Rathauses gestaltet, der zwischen dem 1. und 24. Dezember viele Interessenten auf den Rathausplatz lockte.
Darüber hinaus konnte mit der Einrichtung einer „Denkmal-Meile“ entlang des Regionalwanderweges in den Mainanlagen ein Stück Zeitgeschichte lebendig und nachhaltig präsentiert werden.
Last but not least kam auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz. So gastierte auf Einladung der Fraport AG die Profimannschaft der Frankfurter Eintracht zu einem Freundschaftsspiel gegen eine Stadtauswahl und der Deutsche Fußballballbund beschenkte Kelsterbach mit einem U18 Länderspiel gegen Italien.
Abgerundet wurde die Programmvielfalt durch insgesamt 39 Beiträge unserer Vereine. Besonders in Erinnerung geblieben sind dabei die Musical- und Zirkus-Aufführungen, eine Hörung der original Redebeiträge der Feierlichkeiten zu Stadtwerdung aus dem Jahr 1952, die Ausstellung „60 Jahre Stadt Kelsterbach“, der Rot-Kreuz- und auch der Tierschutztag bzw. der Silvesterball des Vereinsrings als Höhepunkt und Abschluss des Festjahres.
Die gezeigte Vielfalt kannte kaum Grenzen und darauf können die Beteiligten zu Recht stolz sein. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns auch an dieser Stelle bei allen für ihr Engagement und ihren Ideenreichtum sehr herzlich zu bedanken.
Es war ein ereignisreiches und schönes Jahr 2012, auf das Kelsterbach stolz ist und über dessen Inhalte Sie sich auch im Jahr 2013 noch auf dieser Seite informieren können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Kurt Linnert
Erster Stadtrat der Stadt Kelsterbach